Die Young Professionals sind zurück

Die Young Professionals sind zurück

Januar 2019

Die letzten fünf Monate arbeiteten die Young Professionals in Tianjin. Was erlebten die Drei in China?

Letzten Sommer ging die Reise für Ehren Spiess, Noah Jenzer und Lars Schönmann nach China los. In Tianjin arbeitete Ehren im Bereich Lean Management, unterstützte den Aufbau einer getakteten Fliessmontage und bot Englisch-Kurse an. Lars und Noah führten Schulungen zu den Werksnormen und den Entstehungsprozessen von Produkten durch.

Nun sind sie wieder zurück in der Schweiz und erzählen Dir, wie sie die letzten Monate in China erlebt haben: War es die richtige Entscheidung ins Land der aufgehenden Sonne zu gehen, dessen Sprache man kaum spricht und dessen Kultur ein bisschen fremd ist? Vieles ist anders hier. Anfangs noch ein mulmiges Gefühl, sind die Young Professionals seit Ende Dezember 2018 (?) begeistert zurück und empfehlen allen einen solchen Austausch.

Über ihre Gedanken und Erlebnisse sprechen sie in ihrem letzten Videotagebuch.

Was nehmen die Young Professionals aus China mit und wohin geht ihre Reise? Wir haben sie gefragt:

Noah Jenzer
Noah Jenzer

Noah Jenzer, Konstrukteur:
«Beruflich hat mir der Aufenthalt in China einen extrem wertvollen Einblick in die Bedeutung und besonders in die Herausforderungen einer globalen Zusammenarbeit gegeben. Persönlich hat es mir eine unvergessliche Zeit in einer «komplett anderen» Welt ermöglicht. Die vielen verschiedenen Einblicke in diverse Bereiche der Firma werden mir auch bei meiner Weiterbeschäftigung im Development Cutting von Nutzen sein.»

Ehren Spiess
Ehren Spiess

Ehren Spiess, Polymechaniker:
«Das halbe Jahr in China war für mich eine sehr spannende und lehrreiche Zeit. Ich habe sehr viel über Bystronic gelernt und darüber, wie eine internationale Firma funktioniert, aber auch über die komplexe chinesische Geschichte und Kultur. Neben meiner Arbeit im Lean-Team habe ich auch Englisch unterrichtet. Das Tollste war, die chinesischen Arbeitskollegen zu unterrichten, die immer mit viel Freude in die «Schule» kamen. Nach meiner Zeit in China werde ich ein halbes Jahr im Lean-Team und im Experience Center in Niederönz arbeiten. Danach werde ich nach Amerika gehen und im neuen Experience Center in Elgin meine Karriere bei Bystronic fortsetzen.»

Lars Schönemann
Lars Schönemann

Lars Schönmann, Konstrukteur:
«In China konnte ich sowohl Erfahrungen im Berufs- als auch im Privatleben sammeln und mein Wissen in den firmeninternen Normen vertiefen. Weiter konnte ich neues Hintergrundwissen in der täglich verwendeten Software gewinnen. Ich hätte nicht erwartet, dass wir so gut betreut werden und dass alle Mitarbeitenden so offen und hilfsbereit sind. Nach dem Young Professional Programm besuche ich die Rekrutenschule und werde danach wieder im Competence Center Automation in der Entwicklung arbeiten.»

Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite der Bystronic Gruppe werden Cookies benötigt. Einige dieser Cookies erfordern Ihre ausdrückliche Zustimmung. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, damit Sie alle Funktionen der Webseite nutzen können. Detaillierte Informationen über die Art, den Einsatz bzw. den Zweck sowie über das jeweilige Ablaufdatum der Cookies erhalten Sie durch einen Klick auf „Weitere Informationen“.

Diese Webseite verwendet Cookies. Warum?
Klicken Siehier, um mehr zu erfahren.