Qualifiziert für die Swiss Skills

Qualifiziert für die Swiss Skills

Oktober 2019

Benny Schärer, lernender Applikationstechniker, hat sich für die Swiss Skills qualifiziert. Diese finden im September 2020 in Bern statt. Seine Vorbereitungen beginnen schon jetzt. Bystronic unterstützt ihn auf seinem Weg zu den Schweizermeisterschaften.

Alles begann vor ein paar Monaten. Spontan entschloss sich Benny Schärer an der regionalen Ausscheidung für die Swiss Skills teilzunehmen. Er erreichte den dritten Platz. National schaffte er es auf den fünften Platz – zwei sehr gute Platzierungen. Denn Benny hat sich bereits in seinem zweiten von vier Lehrjahren als Applikationstechniker für die Swiss Skills qualifiziert. Die Teilnehmenden der Beruf-Schweizermeisterschaften sind meistens in ihrem letzten Lehrjahr oder haben ihre Lehre frisch abgeschlossen.

Turnier-Planer in drei Stunden programmieren

Bei der Qualifikation für die Swiss Skills musste alles schnell gehen. Benny erklärt: «Ich hatte drei Stunden Zeit, um eine Tournament Management Applikation zu programmieren». Mit anderen Worten für ein Videospiel, an dem mehrere Spieler im Turnier-Modus online teilnehmen können, den Spielablauf zu codieren. Mit der Zeit im Nacken programmierte Benny die Spieler, das Spiel und den Ablauf des Tournaments.

Quantität vor Qualität

Benny wirft mit der Programmiersprache um sich. Er ist seinem Element und es scheint, als ob das Schreiben der Codes für ein solches Tournament, ein Kinderspiel für Benny ist. Er liebt Herausforderungen: «Ich musste auch eine Baumstruktur für den Spielablauf programmieren. Das war eine Challenge». Wer spielt gegen wen? Wie ist die Auslosung? Das musste sich Benny alles überlegen. Die graphische Anzeige der einzelnen Spieler und dann die Ansicht im «front end», was die Spieler sehen, waren nicht einfach. «Es ist ein Wettkampf und wie im Sport zählt die Geschwindigkeit. In drei Stunden musste ich einfach so viel wie möglich programmieren. Die Qualität ist zweitrangig», fasst er die Ausscheidung zusammen.

Bei Bystronic zählt Qualität

Bei Bystronic arbeitet Benny im Competence Center Software Services. Die Technologie entwickelt sich hier rasant weiter, doch das Programmieren dauert. «Mit meinem «Mitstift» Maxim habe ich den Connection Tester neu programmiert. Das dauerte ein halbes Jahr», erklärt Benny. Der Connection Tester unterstützt die Servicetechniker bei ihrer Arbeit im Feld. Damit können sie beim Kunden einen Schnelltest bei allen Bystronic Maschinen durchführen und innert Sekunden feststellen, was funktioniert und was nicht. «Im Hintergrund haben wir rund 30’000 Zeilencodes geschrieben und noch eine Such- und Hilfefunktion für den Servicetechniker eingebaut».

In einem Jahr

Benny hat jetzt ein gutes Jahr Zeit, um sich auf die Swiss Skills vorzubereiten. «Wichtig ist, dass ich die neusten Technologien kenne», sagt er. Denn es zählt ein schnelles Resultat. Unterstützung erhält er von seinem Ausbildner. Er wird Benny Aufgaben stellen und diese mit ihm vor- und nachbesprechen. Den Fokus legen sie in der Vorbereitung darauf, was Benny beim Programmieren noch optimieren kann, um Zeit zu sparen.

Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite der Bystronic Gruppe werden Cookies benötigt. Einige dieser Cookies erfordern Ihre ausdrückliche Zustimmung. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, damit Sie alle Funktionen der Webseite nutzen können. Detaillierte Informationen über die Art, den Einsatz bzw. den Zweck sowie über das jeweilige Ablaufdatum der Cookies erhalten Sie durch einen Klick auf „Weitere Informationen“.

Diese Webseite verwendet Cookies. Warum?
Klicken Siehier, um mehr zu erfahren.