Tipps zur Berufslehre von unserer Schnupperkönigin

Tipps zur Berufslehre von unserer Schnupperkönigin

Januar 2017

Unsere angehende Elektronikerin Jara Boss ist bereits in ihrem zweiten Lehrjahr bei Bystronic. Ihre wertvollen Tipps zur Berufslehre solltet Ihr nicht verpassen.

Jara ist eine wahre Schnupperkönigin – und genau diese Eigenschaft hat ihr geholfen, den richtigen Weg für ihren beruflichen Werdegang zu finden.

Durch den Betrieb ihres Vaters kam Jara schon sehr früh mit dem IT-Umfeld in Berührung. Sie merkte jedoch recht schnell, dass Informatik etwas zu theoretisch für sie fokussiert ist und sie sich mehr Praxisnähe wünscht. Ihr Vater brachte schon damals eine Elektronik-Lehre ins Spiel. Aber wollte sie nicht eigentlich Tiermedizin studieren?

Um sich erst einmal über ihre Bedürfnisse klarzuwerden, nutzte Jara die Orientierungsphase in der 9./10. Klasse für ausgiebige Schnupperlehren. Von einer Elektronik-/ und KV-Lehre bis hin zu einer Tätigkeit als Polygraphin oder auch Gestalterin in der Werbetechnik zog Jara in dieser Phase ein beeindruckend vielseitiges Spektrum an Profilen in Betracht und probierte fleissig Berufe aus. Dabei durchlief sie sage und schreibe 31 verschiedene Unternehmen, um am Ende festzustellen: Elektronikerin – das ist es!

Das lag nicht zuletzt an den optimalen Bedingungen, die sie bei Bystronic vorgefunden hat. Neben der grossen Erfahrung im Umgang mit Lehrlingen sowie einem Ausbildungsaufbau, der einen perfekten Mix aus Theorie und Praxis bietet, schätzt Jara an Bystronic besonders die Kompetenz und Einsatzbereitschaft der Lehrmeister. Sogar an den Wochenenden bekommt sie hier die Möglichkeit, mit ihrem Ausbilder Roland gemeinsam zu lernen. Laut Jara sind die Inhalte zwar sehr anspruchsvoll, aber es sei toll, wie Lehrlinge im Unternehmen gleichzeitig gefordert und gefördert werden und wie jeder die Möglichkeit bekommt, eigene Ideen einzubringen. 

Seit Beginn ihrer Berufslehre war Jara vor allem in einem 11-köpfigen Team, bestehend aus 7 Mitarbeitern und 4 Lehrlingen, in der Elektro-Montage tätig. Als Frau müsse sie sich in dieser Männer-Domäne zwar hier und da etwas durchsetzen und sich gelegentlich auch mal einen neckischen Spruch anhören – das sei aber immer eher mit einem Augenzwinkern. Sie fühle sich wohl und bestens integriert. Deshalb ein Tipp an alle Damen: Lasst Euch nicht davon abhalten, den Schritt in ein industrielles Umfeld zu wagen – hier warten spannende Herausforderungen auf Euch!    

Nach ihren zwei Jahren Grundausbildung in der Elektro-Montage steht für Jara nun zunächst die Teilprüfung im Mai an bevor es für sie in der Entwicklungs-Abteilung weitergeht. Obwohl Jara die Zeit in der Montage sehr geniesst, schätzt sie die Vielseitigkeit der Ausbildung und freut sich schon jetzt auf diese neue Herausforderung.

Jaras Tipp an Euch: 

Schnuppert, schnuppert, schnuppert! Und das am besten in so vielen Unternehmen und in so vielen verschiedenen Bereichen wie möglich bevor Ihr Euch für eine Berufslehre entscheidet.

Und was, wenn Ihr das Berufsfeld gefunden habt, für das Euer Herz schlägt? – Weiterschnuppern! Denn auch dann solltet Ihr in diesem Beruf verschiedene Firmen ausprobieren bis Ihr die richtige Stelle im richtigen Unternehmen gefunden habt.

Im Hinterkopf solltet Ihr behalten, dass Ihr jeweils bis ca. Dezember eine feste Lehrstelle haben solltet. Beginnt also früh genug, Euch zu bewerben! Und scheut Euch nicht, selbständig nach Firmen zu recherchieren und Initiativbewerbungen zu verschicken. Eigeninitiative wird von Unternehmen sehr geschätzt – auch von Bystronic.

Bitte kontaktiert uns übrigens gerne, wenn Ihr Euch für eine Berufslehre in der Elektronik interessiert. Zum Sommer haben wir noch zwei Lehrstellen zu vergeben und freuen uns auf Eure Bewerbung!

Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite der Bystronic Gruppe werden Cookies benötigt. Einige dieser Cookies erfordern Ihre ausdrückliche Zustimmung. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, damit Sie alle Funktionen der Webseite nutzen können. Detaillierte Informationen über die Art, den Einsatz bzw. den Zweck sowie über das jeweilige Ablaufdatum der Cookies erhalten Sie durch einen Klick auf „Weitere Informationen“.

Diese Webseite verwendet Cookies. Warum?
Klicken Siehier, um mehr zu erfahren.