Anlagen- und Apparatebauer/in EFZ

Anlagen- und Apparatebauer/in EFZ

Du hast Spass am Schweissen, Biegen und Schneiden von Metall? Du bist dabei handwerklich geschickt und verfügst über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen? Dann bewirb Dich jetzt für eine Ausbildung als Anlagen- und Apparatebauer/in.

Berufsbeschreibung

Anlagen- und Apparatebauer/innen verarbeiten Bleche, Profile und Rohre und fügen diese zu Komponenten und Baugruppen zusammen. Weiter betreiben, überwachen und optimieren sie Produktionsprozesse und führen Instandhaltungsarbeiten aus.

Bei der Bystronic Laser AG bist Du als Anlagen- und Apparatebauer/in vor allem in den folgenden Bereichen der Produktion tätig: Projektierung und Projektbearbeitung, Konstruktion und Prototypenbau, Blech- und Profilbearbeitung, Komponentenbau, Schweisstechnik, Prozesstechnologie und Instandhaltung.

Anforderungen

  • Freude an der Metallbearbeitung
  • Handwerkliches Geschick
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen

Voraussetzungen

  • Grundlegendes oder mittleres Niveau der Sekundarstufe 1
  • Schnupperlehre bei der Bystronic Laser AG
  • Multicheck

Ausbildungsdauer

4 Jahre

Praktische Ausbildung

  • Basisausbildung: In der ersten Lehrhälfte erarbeitest Du Dir ein breites Fundament an Wissen und Können. Du erwirbst Grundkenntnisse in den Bereichen Trennen und Umformen, Fügen sowie Montieren. In der Lehrwerkstatt und unter fachkundiger Anleitung wird der Umgang mit Werkzeug und Material gelehrt.
  • Schwerpunktausbildung: In der zweiten Lehrhälfte vertiefst Du Deine Kenntnisse und Fertigkeiten durch exemplarisches Lernen an Aufträgen aus der Praxis und in Projekten.
  • Qualifikationsverfahren: praktische Teilprüfung (Ende 2. Lehrjahr), individuelle praktische Arbeit IPA (im 4. Lehrjahr): mehrtägige, praxisbezogene Projektarbeit, bei der Du Deine erlernten Fähigkeiten unter Beweis stellen musst.

Überbetriebliche Kurse

Finden 2 Mal statt und werden extern besucht.

Theoretische Ausbildung

  • Berufsschulunterricht: an 2 Tagen pro Woche im 1. Lehrjahr, an 1 Tag pro Woche vom 2. bis 4. Lehrjahr in den Fächern Allgemeinbildung, Werkstoff- und Fertigungstechnik, Zeichen- sowie Verfahrenstechnik (nur für leistungsstarke Lernende).
  • Berufsmatura: Besuch der Berufsmittelschule (BMS) lehrbegleitend möglich.
  • Qualifikationsverfahren: Prüfung in Berufskenntnissen und Allgemeinbildung.

Berufliche Perspektiven

Nach Abschluss Deiner Lehre mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis stehen Dir folgende Weiterbildungen offen:

  • Zusatzlehre als Konstrukteur/in
  • Prozessfachmann/-frau
  • Automatikfachmann/-frau
  • Industriemeister/in HFP
  • Techniker/in HF in Maschinenbau/-technik, Konstruktion
  • Ingenieur/in FH in Maschinenbau, Metallbau

Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite der Bystronic Gruppe werden Cookies benötigt. Einige dieser Cookies erfordern Ihre ausdrückliche Zustimmung. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, damit Sie alle Funktionen der Webseite nutzen können. Detaillierte Informationen über die Art, den Einsatz bzw. den Zweck sowie über das jeweilige Ablaufdatum der Cookies erhalten Sie durch einen Klick auf „Weitere Informationen“.

Diese Webseite verwendet Cookies. Warum?
Klicken Siehier, um mehr zu erfahren.