Lehrstart 2018 bei Bystronic

Lehrstart 2018 bei Bystronic

August 2018

Dieses Jahr haben 19 Lernende ihre Ausbildung bei der Bystronic in Niederönz begonnen. Die Lernenden absolvieren ihre Lehre in vielseitigen Berufen von Technik über Administration bis hin zur Logistik. Sie starten ihre Lehre mit einer Spezialwoche, in der sie verschiedene Schulungen besuchen und im Demo Center die Maschinen kennen lernen. Am Donnerstag wurde ein Eventtag von den Berufsbildnern, der Gemeinde Niederönz und der Firma Archehof organisiert. Selina Schwaller, Lernende Mediamatikerin im 2. Lehrjahr, erzählt Euch vom Eventtag.

«Raus in die Natur» war das Motto des diesjährigen Eventtages, an dem die Lernenden sich in der Gemeinde Niederönz gemeinnützig engagierten. Neben ihrem Engagement hatten sie auch die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen und sich über bereits Erlebtes auszutauschen.

Die Lernenden versammelten sich um 8.00 Uhr hinter der Bystronic und wurden über die gemeinnützigen Arbeiten informiert. Die Lernenden aus den verschiedenen Berufen wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Am Eventtag gab es interessante Arbeiten in und für die Natur zu erledigen. Eine Gruppe baute im Wald in Niederönz einen Unterstand für das Brennholz. Die zweite Gruppe baute neben der Önz hinter der Bystronic einen Lebensturm.

Doch was genau ist ein Lebensturm? «Ein Lebensturm ist ein Lebensraum für Kleintiere,  zuunterst befinden sich beispielsweise Steine für Igel und Eidechsen», klärt Ueli von der Firma Archehof auf. Ausserdem bietet der Lebensturm ein Zuhause für Vögel, Spinnen, Wildbienen, Fledermäuse und viele weitere Arten.

Der Unterstand

Der fast fertige Unterstand fürs Brennholz.
Der fast fertige Unterstand fürs Brennholz.

Bevor die erste Gruppe einen Unterstand für Brennholz bauen konnte, mussten Löcher für das Gerüst gegraben werden. «Einen halben Meter tief sollten diese sein», erklärte Patrik Trösch, Berufsbildner der Anlage- und Apparatebauer. Sofort machten sich die Lernenden an die Arbeit. Als das Gerüst stand, schraubten zwei Lernende den Boden für die zweite Etage an. Weiter montierten einige die Seitenwände.

Der Lebensturm

Der fertige Lebensturm neben der Önz hinter der Bystronic in Niederönz.
Der fertige Lebensturm neben der Önz hinter der Bystronic in Niederönz.

In der Zwischenzeit bohrte die zweite Gruppe Löcher in dicke Holzstäbe. Auf die Frage für welches Tier diese Etage sei, antwortete Lejla Dedovic, Lernende Kauffrau im 1. Lehrjahr, dies sei für die Bienen. Weitere Lernende sammelten Laub und Äste für den Lebensraum der Insekten zusammen. Später stopften einige Lernende Ziegelsteine mit Heu, Stroh und Bambus für die Ohrwürmer und Vögel.

Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite der Bystronic Gruppe werden Cookies benötigt. Einige dieser Cookies erfordern Ihre ausdrückliche Zustimmung. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, damit Sie alle Funktionen der Webseite nutzen können. Detaillierte Informationen über die Art, den Einsatz bzw. den Zweck sowie über das jeweilige Ablaufdatum der Cookies erhalten Sie durch einen Klick auf „Weitere Informationen“.

Diese Webseite verwendet Cookies. Warum?
Klicken Siehier, um mehr zu erfahren.